Tipps und Tricks in Bildern

Die Bilder geben einige Beispiele aus vergangenen Legobautagen, an denen man sich orientieren kann. Die Anweisungen zum Ab- und Aufbau sind fest vorgeschrieben, die Gestaltung der Räume und Platten ist ganz und gar der Kreativität der Ausleiher überlassen.

Der Anhänger kommt an: Komplett ausladen.

Kisten sortieren für einen guten Überblick über die Steine (Nummern auf den Kisten sind ein guter Anhaltspunkt).

Bauplatten arrangieren: auf dem Boden…

…oder auf Tischen.

Wer mag: Eisenbahn auf Extraplatten.

Kisten aufstellen: Gut sichtbar, gut erreichbar.

Kisten auf Stühle stellen, Deckel hinter die Kisten: So kann jeder sehen, was drinliegt.

Baubereich: gut zugänglich, hier: für Kinder, die gerne im Stehen bauen.

Und so sieht es aus, wenn die Legobaumeister*innen fertig sind!
(Cuxhafen 2020)

Flughafen/ Weltraum auf einem Extratisch mit dem Sternenvorhang.

Hafen, hier auf einem Tisch mit blauem Stoff (liegt der Sammlung bei).

Hier fahren die Schiffe auf einem Fluss aus Plastikfolie. Die Eisenbahn fährt zwischen den Häusern auf den Bauplatten.

Abbau: Kisten wieder übersichtlich aufstellen.

Steine beim Auseinanderbauen in den Schalen vorsortieren, erst dann in die Kisten schütten.
Tische dienen als Barriere zu den Kisten, damit sich nicht alle davor drängeln. Nur ein paar Legoexperten dürfen die Teile in die richtige Kiste schütten.

Bausätze anhand der Tüten überprüfen und in der Liste abhaken.